Home

In Absprache mit dem „Österreichischen Schwarzen Kreuz“, Landesverband Tirol; gibt die Russisch-orthodoxe Kirchengemeinde Lienz sowie das Kosakenmuseum bekannt:

Die jährliche -Gedenkfeier auf dem Kosakenfriedhof in Lienz-Peggetz (Mai/Juni 2020) muss heuer AUSFALLEN und findet leider NICHT statt. Grund hierfür ist die bekannte Coronavirus-Pandämie.

Wir rufen alle dazu auf, jeweils im kleinen Kreis der Opfer von Verrat. Gewalt und blutiger Verfolgung zu gedenken.
Memoria aeterna!

Gez. Dr. Georg Kobro, Erzpriester,
Vorsteher der russisch-orthodoxen Kirchengemeinde Lienz und Leiter des Kosakenmuseums.

Lienz, Ostern 2020

museum 1 «Er war ein Kosake, blieb aber zugleich ein überzeugt-begeisterter Russe»

aus: Nachruf auf Georgij Mitrofanowitsch Moiseew (+ 2013, Kanada)

Kosaken heißt für Alte und Junge:
Liebe zur Tradition, Liebe zu Rußland.Der Glaube gehört zum Kosakentum
wie die Liebe zu Vaterland und Freiheit.Aus: Comeback der Kosaken, in:
Focus Nr. 42/1993, S.99.
kozakenmuzeum
Die Kosaken haben die gesamte
Geschichte Rußlands geprägt.Nicht umsonst nennen uns die Europäer «Kosaken».Das ganze russische Volk wünscht sich, Kosaken zu sein.Leo Tolstoi, Brief 1870

«What are Cossacks? Cossacks are  those Russians, who have
fought as the first against the infernal Evil of Bolshevism.»

aus: Petition/Eingabe, August 1946. Russisches Lager Kellerberg, Kärnten/Österreich